printlogo
http://www.ethz.ch/
Informatikdienste der ETH Zürich
 
print
  
Deutsch English

Software & Treiber

Ohne Software zu installieren, können Sie mit Ihrem Webbrowser (Mozilla, InternetExplorer usw.) VPP benutzen.

Geben Sie im Webformular «Send VPP Job» die benötigten Parameter an und wählen Sie eine druckbare Datei aus.

PDF-Files können Sie im Webformular «Send PDF VPP Job» direkt drucken.

Send VPP Job
Send PDF VPP Job

SMB

Microsoft Windows

Ihren PC können Sie via SMB direkt mit dem VPP-2 Server verbinden:

1. DESTINATION-Parameter in der Stationen-Liste nachschauen
2. Windows-Start-Button drücken
3. (Nur bei Windows XP: Run... oder Ausführen... auswählen)
4. In das Suchfeld eingeben: \\vpp-DESTINATION.ethz.ch -> ENTER (z. Bsp. \\vpp-rzspez.ethz.ch) und etwas warten
5. Im neuen Fenster gewünschten Drucker doppelclicken

Bei Druckern mit Print-Release-Station sollte der Windows- dem nethz-Usernamen entsprechen.

Neuster Treiber mit Windows 8 Unterstützung

Bitte folgen Sie dem Link für den neusten VPP-Treiber

LPR/CUPS

Linux

Der VPP2-Server kann direkt über den LPR (Line Printer Remote) Druckdienst angesprochen werden: Mit CUPS (Common Unix Printig System) kann ein LPR Drucker auf einem Linux System eingerichtet werden.

  1. Browser mit der Seite «http://vpp.ethz.ch/vppsoft/ppd/vppa3_06.ppd» starten. Die Seite mit « -> File -> Save Page as...» abspeichern. (Die Datei «vppa3_05.ppd» wird später benötigt.)
  2. Browser mit der Seite «http://localhost:631/admin» starten
  3. -> «add printer»  -> username/password
  4. -> «LPD/LPR Host or Printer»
  5. -> Connection = « lpd://vpp-rzself.ethz.ch/rzself/x4510/vppdriver».              (Der Parameter rzself entspricht der VPP-Destination und x4510 dem VPP-Device dies muss gemäss unserer Stationsliste angepasst werden. (lpd://<vppserver>/<destination>/<device>/<form>) Optional kann auch der Username angepasst werden: lpd://username@vpp-rzself.ethz.ch/rzself/x4510/vppdriver
  6. -> «Name» kann frei gewählt werden. Beispiel: « RZSELF_X4510»
  7. Provide a PPD File -> Browse -> Die am Anfang gespeicherte Datei «vppa3_05.ppd» auswählen
  8. Im Dialog «Set Printer Options» -> General -> Media Size = A4  -> Set default Options

Apple-Macintosh

Der VPP2-Server kann direkt über den LPR (Line Printer Remote) Druckdienst angesprochen werden, LPR kann über die Systemsteuerung oder über die lokale CUPS Webseite eingerichtet werden. Die Linux-Sektion erklärt die Webseiten Version, mit ihr kann man auch den Usernamen ändern.

Hier die Anleitung für die Systemsteuerung:

  1. Browser mit der
    Seite "http://vpp.ethz.ch/vppsoft/ppd/vppa3_06.ppd" starten. Die Seite
    mit " -> File -> Save Page as..." abspeichern. (Die Datei
    «vppa3_05.ppd» wird später benötigt).
  2. Systemsteuerung öffnen und auf Drucken und Faxen gehen
  3. Unter der Liste der installierten Drucker das "Plus"-Icon anklicken
  4. Als Protokoll «Line Printer Daemon - LPD» auswählen
  5. Als Adresse muss die Destination angegeben werden z.B: vpp-rzself.ethz.ch (vpp-DESTINATION.ethz.ch)
  6. Als Queue geben Sie DESTINATION/DEVICE/vppdriver an z.B: rzself/x4510/vppdriver
  7. Bei der Treiber Auswahl unter «Drucken mit» «andere» auswählen und das vppa3_05.ppd File auswählen

Unix commandline

Verschiedene VPP commands für Unix Systeme um Druckaufträge direkt vom Terminal oder Script zu senden:

VPP-PPD (VPPDRIVER)

    -> Neu mit «NOFLAG» und «force black&white» !

Nach dem Installieren der VPP-PPD Druckerbeschreibung können Form-Parameter direkt im Druckdialog eingestellt werden.
Beim Versenden der Druckdatei muss als Form-Parameter «vppdriver» angegeben
werden, damit die in der Druckdatei mitgeschickten Einstellungen vom VPP-Server ausgewertet werden.
Diese Art den Form-Parameter zu setzen funktioniert fuer den VPP2-Server bei allen A4 und A3 Geräten.
Es muss das VPP-PPD verwendet werden, das PPD von anderen Druckerherstellern hat diese Funktion nicht eingebaut.


VPP-PPD

Software und Treiber Antiquariat

Hier finden Sie alte oder selten benutzte Software.

 

Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren. Weitere Informationen finden Sie auf
folgender Seite.

Important Note:
The content in this site is accessible to any browser or Internet device, however, some graphics will display correctly only in the newer versions of Netscape. To get the most out of our site we suggest you upgrade to a newer browser.
More information

© 2014 ETH Zürich | Impressum | Disclaimer | 8.2.2013
top